Erbrecht

Die Fragestellungen im Erbrecht sind vielfältig.

Ich berate Sie, wenn Sie Ihren Nachlass regeln wollen. Ich entwerfe anhand Ihrer Wünsche und Vorgaben ein rechtsgültiges Testament für Sie alleine oder zusammen mit Ihrem Ehepartner. Wenn Sie abweichend von der gesetzlichen Erbfolge grundsätzlich erbberechtigte Personen von der Erbschaft ausschließen oder nichterbberechtigten Personen eine Zuwendung machen wollen, finden wir eine Lösung.

In manchen Fällen ist es sinnvoll, einen Notar einzuschalten, um ein Testament beurkunden zu lassen oder mit den Erben einen Erbvertrag zu schließen. Auch eine Nachfolgegestaltung zu Lebzeiten erfordert eine notarielle Beurkundung, sofern eine Immobilie mit oder ohne Einräumung eines Nießbrauchs oder Wohnrechts übertragen werden soll. Ich erarbeite zusammen mit Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung und beauftrage dann für Sie ein Notariat mit der Beurkundung.

Daneben unterstütze ich Sie, wenn Sie eine Erbschaft gemacht haben. Gerade die Auseinandersetzung von Erbengemeinschaften gestaltet sich oft schwierig. Hier hilft es häufig, wenn man eine neutrale Person einschaltet. Daneben stellt sich gelegentlich die Frage, ob es nicht besser wäre eine Erbschaft auszuschlagen, entweder weil der Nachlass völlig überschuldet ist oder weil der Ihnen dann zustehende gesetzliche Pflichteil eventuell sogar höher wäre als der Wert der Erbschaft.

Die anwaltlichen Gebühren orientieren sich dabei in der Regel an der Höhe des Nachlasses. In Einzelfällen besteht die Möglichkeit nach Zeitaufwand abzurechnen.